Dirty Talk

online-chatting-texting

Gespräche über Sex und schmutziger Talk

Neue Bekanntschaften kennenzulernen ist mit Sicherheit aufregend. Aber mit den richtigen Gesprächen verleiht es dem Ganzen einen gewissen Extrakick. Die Rede ist natürlich von Dirty Talking. Das macht nicht nur innerhalb einer Beziehung Sinn, sondern auch beim Kennenlernen neuer Bekanntschaften. Außerdem zeigen sie auch auf, wie Mann oder Frau wirklich sind. Mit Dirty Talks lässt sich außerdem das Eis brechen. Das können die unterschiedlichsten Themen sein. Seien es Geschichten über Spiele in der Sauna oder gar ein Dreier nach der Geburtstagsfeier. Mit solchen Storys schafft man es für mehr Erregung und neue Abenteuer. Weitere Infos zum Thema Dirty Talk gibt es im folgenden Artikel.

Was sind erotische Sexgeschichten?

Dirty Talk ist ein recht großer Begriff und kommt in mehreren Bereichen vor. Nicht selten im Sport aber sehr oft beim Kennenlernen neuer Leute. Mit den Storys will vor allem eines erreicht werden – Ausleben sexueller Fantasien. Unartige Wörter sind hier Programm. Es lässt sich nicht mit Single Chats auf Datingseiten vergleichen. Hier geht es ordentlich und schmutzig zur Sache.

Allerdings kann das Ganze auch eine abschreckende Wirkung haben. Es ist also wichtig mit Personen mit dem gleichen Interesse zu schreiben bzw. zu sprechen. Speziell für diesen Anlass gibt es passende Seiten zu entdecken, die genau auf solche Gespräche ihren Fokus legen. Man sollte immer sich langsam herantasten und dann aggressiver werden, sofern es der anderen Person gefällt.

Was bringen unartige Storys?

Storys von Dirty Talks gibt es tausende. Und jede davon deckt ein paar ausgedachte Geschichten ab. Aber was genau soll das jetzt bringen? Manche empfinden es schließlich als eklig oder gar abstoßend. Wo liegen also die Vorteile so miteinander zu schreiben oder zu sprechen? Dazu muss zwischen Single und Beziehung unterschieden werden.

Innerhalb einer Beziehung kann das Sexleben auch mal nachlassen oder langweilig werden. Mit passendem Dirty Talking lässt sich das alte Feuer wieder entfachen. Es öffnet das Tor zu etwas Neuen. Was aufregendes und heißes zur gleichen Zeit. Zuvor sollte aber darüber mit dem Partner gesprochen werden. Bei Singles zum Beispiel ist es eine gute Möglichkeit neue Bekanntschaften kennenzulernen. Zugegeben. Nicht jedem Mann oder Frau gefällt es. Und es ist auch eine Sache des Herantastens.

Gibt es Beispiele für solche Sextalks?

Wie bereits erwähnt können hier die betroffenen Personen freien Lauf lassen. Entweder denkt man sich Geschichten nach den eigenen Vorlieben aus oder wählt aus einem Berg an Vorlagen, was einem interessiert. Ein paar Beispiele wären zum Beispiel schmutziges Reden über Brüste und Penis. Auch „Beleidigungen“ sind hier keine Seltenheit, die aber eher als Anregung dienen und keineswegs ernst gemeint sind.

Mit schmutzigen Geschichten und Gerede lässt sich einiges bewirken. Sogar die ein oder andere Beziehung kann damit gerettet werden, falls das Problem im Bett liegt. Es gibt dem Ganzen was Neues, einen gewissen Reiz, den beide zuvor vielleicht noch nicht erlebt haben. Jedoch sollte sich jeder vorsichtig an das Thema herantasten. Wild drauf los schreiben und schmutzige Geschichten erzählen mögen nur die wenigsten. Man sollte sich erst besser kennenlernen und über die eigenen Vorlieben sprechen. Dann klappt es auch mit dieser Art von Talk.